Poker begriffe

poker begriffe

Pokerbegriffe sind verschiedene mehr oder auch weniger gebräuchliche, inoffizielle Bezeichnungen für spezielle Spielsituationen, Starthände,  ‎ Situationen und · ‎ Karten · ‎ Einzelkarten · ‎ Hände. Übersicht - Pokerbegriffe mit Buchstabe P. P Poker - Begriffe. Pair · Passive · Playing the Board · Pocket Pair · Pocket Rockets · Position · Pre-Flop · Prop. Hier führen wir alle gängigen Pokerbegriffe und Poker-Fachbegriffe in einem großen Online-Lexikon auf. Dieses Glossar erklärt alle gängigen.

Poker begriffe - einigen Spielen

Ein Call, der in der Erwartung gemacht wird, die Hand zu verlieren. Wenn man an der Reihe ist, vor einem noch nicht gesetzt wurde und man selbst nicht setzt. Discard im Draw Poker das Tauschen einer bzw. Open Ended Straight Draw Form eines Straightdraws mit 8 Outs, bei dem die oberste und unterste Karte zur Straight fehlen. PFR Kurzform von "Preflop Raise ", eine Prozentangabe, wieviele Starthände ein Spieler vor dem Flop raist. Poker ein Vierling wird auch als Poker bezeichnet. Ein Spieler hält ein Paar und trifft den Drilling. poker begriffe Auch DoN, ein Turnier, bei dem die Hälfte der Spieler leer ausgeht, die andere Hälfte verdoppelt ihren Buy-in. Auch wenn man ein gutes Blatt besitzt, kann man zurückhaltend spielen und nur callen oder um relativ geringe Beträge erhöhen, dann redet man von Sandbagging. Flush fünf Karten einer Farbe. Das Weiterführen von Aggression als Preflopraiser am Flop durch eine Bet. Erbsenzählerein Spieler mit einem sehr zurückhaltenden Spielstil. Downswing Eine Pechsträhne, in der ein Spieler aufgrund überdurchschnittliche schlechter Kartenverteilung Verluste macht. Meist werden Spielsituationen mit Stacks von über Big Blinds als deep stack bezeichnet. Raise Die Aktion eines Spieler, der auf eine vor ihm getätigte Bet erhöht. Der Pokerraum garantiert für eine gewisse Mindesthöhe des Gesamtpreisgeldes eines Turniers. Wenn man aufgibt, wird man augenblicklich an einen neuen Tisch gesetzt und muss nicht auf das Ende der Hand warten. Double Up Verdoppeln ein all in gegen einen Spieler zu gewinnen, der mindestens die gleiche Anzahl Chips hat wie man selbst und somit seinen Chipstack zu verdoppeln. In unserem Beispiel wird also um 5 Chips auf 10 Chips erhöht. Wo es Big gibt, gibt es auch Small.

Poker begriffe Video

POKERBEGRIFFE - WAS IST WAS ? - ALLES AUSFÜHRLICH ERKLÄRT All In Ein Spieler setzt all seine Chips auf seine Hand. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Gutshot Bauchschuss siehe Inside Straight Draw. Fachbegriff Erklärung 3- Bet Kurzform für Reraise. Der Spieler, der den ersten bet gesetzt hat, muss also noch 5 Chips nachlegen um im Spiel zu bleiben, wirft er die Karten ab und bestätigt den Raise nicht, so verliert er den Einsatz. Villain Der Gegenspieler zum Hero in einer Handanalyse. Die Positionen Cutoff und Button an einem Pokertisch. Stake eine Bezeichnung für die Höhe der Einsätze, beispielsweise High Stakes. Am Schluss hattrick tipps jeder Spieler eine verdeckte Karte, gefolgt von der fünften und letzten Wettrunde. In einem Turnier mit steigenden Blinds werden die Chips, die man wegen ihrer Wertigkeit nicht mehr braucht, umgetauscht. Chipleader der Spieler, der die meisten Chips besitzt. Ein Ausdruck, der benutzt wird, wenn die endgültige Gewinnwahrscheinlichkeit von Starthänden im Texas Hold'em annähernd gleich ist. Jahrhundert in den USA eine rasante Entwicklung nahm, stammen die meisten Ausdrücke aus der englischen Sprache und sind über den Film und andere Medien in den Sprachgebrauch anderer Nationen eingeflossen. Das absichtliche Vorspiegeln eines Tells, um den Gegner zu verwirren. Wird vor allem in Turnieren angewendet. Shootout ein Turnier, bei dem immer nur der Erste eines Tisches weiterkommt. Man kann die Gemeinschaftskarten mit seinen verdeckten Karten nicht verbessern und benutzt beim Showdown nur diese.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *